Wärmekissen für kalte Tage

So hast du es immer schön warm

Was gibt es denn schöneres als im Winter wenn es draußen richtig kalt ist, ein Wärmekissen mit ins Bett zu nehmen?


Und dieses Wärmekissen lässt sich ganz einfach herstellen.
Du brauchst dazu eine Schere, Reis, einen Garn, eine lange Socke und eine flauschige Socke. Und so funktioniert’s:

In die lange Socke füllst Du den trockenen, ungekochten Reis. Aufpassen: Nicht zu voll befüllen, sodass die Socke beweglich bleibt und sich dem Körper anpassen kann. Dann machst Du einen Knoten in die Socke und verschließt das Ganze noch ordentlich mit einem Faden.


Achte darauf dass die Socke ordentlich verschlossen ist und kein Reis mehr herauskommen kann.cDas Ende der Socke kannst Du jetzt oberhalb des Knotens abschneiden.Die flauschige Socke musst Du jetzt darüber stülpen. Jetzt hast Du einen waschbaren Bezug, den Du immer wieder runternehmen kannst wenn er schmutzig ist. Und jetzt ab in die Mikrowelle damit.


Ca. 1-2 Minuten bei 600 Watt. Und dann kann das kuscheln losgehen! Viel Spaß!